Facility- & Immobilienmanagement BB
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Regional- & Immobilienökonomie

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Einführung und Vertiefung

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die Studierenden sind in der Lage:
• wesentliche Konzepte der Regionalökonomie sowie theoretischen Ansätze zum Wachstum von Regionen zu verstehen
• zu verstehen, welche Rolle der Raum in volkswirtschaftlichen Analysen spielt, und zu reflektieren, wie Modelle der regionalen Entwicklung in Österreich sowie in der EU angewendet werden
• relevante wirtschaftsgeographische Probleme zu identifizieren und zu strukturieren, die Besonderheit räumlicher Daten zu verstehen, sowie unterschiedliche Verfahren zur Identifikation, Visualisierung und Bewertung regionalökonomischer Phänomene auszuwählen und zu identifizieren
• Immobilienmärkte zu identifizieren, zu verstehen und zu analysieren
• volkswirtschaftliche Analysemethoden zu benennen und auf die Immobilienwirtschaft anzuwenden

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine

Lehrinhalte

Grundsätze der Regionalökonomie
• Einführung in die theoretischen Ansätze zum Wachstum von Regionen
• Grundsätze der Standortwahl sowie Stadt- und Regionalentwicklung
• Ziele und Instrumente der Österreichischen und der Europäischen Regionalpolitik
• Vertiefung in die immobilienwirtschaftlichen Aspekte der Regionalökonomie

Anwendung räumlicher Informationen in der Regionalökonomie
• Einführung in die Verfahren zur Analyse regionalökonomischer Zusammenhänge
• Einführung in die Empirie und Besonderheiten räumlicher Daten, räumliche Ökonometrie

Grundsätze der Immobilienökonomie
• Grundlagen und Vertiefung Immobilienökonomie
• Volkswirtschaftliche Bedeutung der Immobilienmärkte
• Makroökonomie, Mikroökonomie und Immobilienmärkte
• Portfoliotheorie in der Immobilienwirtschaft
• Demografische Entwicklung und die Bedeutung in der Immobilienwirtschaft
• Preisblasen in der Immobilienwirtschaft

empfohlene Fachliteratur

• Gunther Maier und Franz Tödtling 2006. Regional- und Stadtökonomie 1, Standorttheorie und Raumstruktur. Jahrbuch für Regionalwissenschaft. Springer
• Schulte, K. 2008. Immobilienökonomie: Band IV: Volkswirtschaftliche Grundlagen. de Gruyter
• Krugman, P. et al. 2011. Internationale Wirtschaft: Theorie und Politik der Außenwirtschaft. Pearson Studium - Economic BWL

Bewertungsmethoden und -kriterien

Seminararbeit und Klausur

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

5

eLearning Anteil in Prozent

30

Semesterwochenstunden (SWS)

2.5

geplante Lehr- und Lernmethoden

Blended Learning

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

1

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

RIM

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Integrierte Lehrveranstaltung

Art der Lehrveranstaltung

Pflichtfach

Navigation